Samstag, 20.07.2024

Ist die Energiewende noch bezahlbar, laut Herrn Kapferer

Empfohlen

Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann ist ein erfahrener Journalist mit einem besonderen Fokus auf internationale Beziehungen und Diplomatie.

Der Chef des Stromnetzbetreibers 50Hertz, Stefan Kapferer, setzt sich entschieden für die Bezahlbarkeit der Energiewende ein. Seine Mission besteht darin, die Kosten im Netzausbau zu senken, um sicherzustellen, dass die Energiewende auch finanziell tragbar bleibt. Kapferer, der seit Dezember 2019 die Führung von 50Hertz innehat, vertritt die Ansicht, dass Erneuerbare langfristig kostengünstiger sind als fossile Energieträger.

50Hertz ist verantwortlich für das über 10.000 Kilometer lange Stromübertragungsnetz im Osten Deutschlands und in Hamburg. In seinem Vorschlag zur Kostenoptimierung schlägt Kapferer vor, Masten anstelle von Erdkabeln für neue Stromautobahnen zu verwenden. Die Nutzung von Masten statt Erdkabeln bei wichtigen neuen Stromtrassen könnte zu einer erheblichen Entlastung von rund 20 Milliarden Euro führen.

Kapferer betont die Bedeutung bezahlbarer Energie für die Wirtschaft und die Ansiedlung von Industrien. Er wirft auch Fragen zur Kostenverteilung der Netzkosten auf und diskutiert mögliche Zuschüsse in diesem Zusammenhang.

Die Bezahlbarkeit der Energiewende ist von entscheidender Bedeutung für die Akzeptanz in der Gesellschaft. Es ist unerlässlich, Diskussionen über Kostenoptimierung und die gerechte Verteilung der Netzkosten zu führen. Denn letztendlich sind Erneuerbare Energien langfristig die kosteneffizientere Alternative im Vergleich zu fossilen Energieträgern.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten