Mittwoch, 24.07.2024

AfD-Politiker Petr Bystron nutzte angeblich Scheinadresse in München

Empfohlen

Tom Schubert
Tom Schubert
Tom Schubert ist ein investigativer Journalist, der mit seinem Mut und seiner Entschlossenheit, Missstände aufzudecken, überzeugt.

Petr Bystron, die Nummer zwei der AfD-Europawahlliste, steht unter Ermittlungen wegen Geldwäsche und Bestechlichkeit. Neue Vorwürfe beinhalten die Verwendung einer Scheinadresse in München, wofür möglicherweise Geld gezahlt wurde.

Petr Bystron soll eine Scheinadresse in München angegeben haben, für die Geld gezahlt wurde. Die Vorwürfe bezeichnet er als Teil einer Kampagne, um ihn und die AfD zu beschädigen. Die Unschuldsvermutung gilt bis zum rechtskr&#228ftigen Abschluss des Verfahrens. Durchsuchungen und Ermittlungen gegen Bystron wegen Verdachts auf Bestechlichkeit und Geldwäsche. Verzicht auf Wahlkampfauftritte wegen möglicher Verbindungen zu prorussischen Netzwerken.

Petr Bystron bestreitet die Vorwürfe und bezeichnet das Verfahren als politisch motiviert. Er rechnet damit, dass das Verfahren eingestellt wird, wenn die Wahl vorbei ist.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten