Mittwoch, 24.07.2024

DAX schließt die Woche kraftlos ab

Empfohlen

Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann ist ein erfahrener Journalist mit einem besonderen Fokus auf internationale Beziehungen und Diplomatie.

Die Anleger vor den Wahlen in Frankreich bleiben vorsichtig, während der DAX im ersten Halbjahr solide zugelegt hat. Prognosen deuten auf weiteres Wachstum hin. In den USA sorgen die Inflationsdaten und die Erwartungen an Zinssenkungen für Diskussionen. Unternehmen wie Lufthansa und Deutz kämpfen mit Lieferproblemen und Übernahmen. Nike erwartet Umsatzrückgang, Delivery Hero verzeichnet personelle Veränderungen in der Finanzleitung.

Wichtige Details und Fakten:

  • DAX hat im ersten Halbjahr rund neun Prozent zugelegt
  • Prognose für das zweite Halbjahr sieht weiteres Wachstum um 7 Prozent vor
  • Inflationsdaten in den USA deuten auf stabile Entwicklung hin
  • Lufthansa kämpft mit Lieferproblemen im Flugzeugbau
  • Deutz übernimmt US-Stromgeneratoren-Hersteller
  • Nike erwartet Umsatzrückgang im neuen Geschäftsjahr
  • Delivery Hero erlebt Veränderungen in der Finanzleitung

Schlussfolgerungen und Meinungen: Die Prognosen deuten auf eine positive Entwicklung am Aktienmarkt hin, trotz Herausforderungen wie politischen Unsicherheiten und Lieferproblemen in verschiedenen Unternehmen. Die Diskussionen über Zinssenkungen in den USA und die Auswirkungen auf die globale Wirtschaft bleiben präsent.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten